1Reisen bildet, so sagt man. Und tatsächlich lerne ich bei jeder Flugreise dank der freundlichen Unterstützung der Damen und Herren an den Durchleuchtungsgeräten noch etwas dazu. Einwegrasierer sollte man nicht ins Handgepäck tun. Spraydosen auch nicht. Papierschneidemesser schon grad gar nicht. Das Novoflex-Objektiv mit dem Pistolengriff ist jederzeit geeignet, eine Menge Aufmerksamkeit zu erzeugen. Wir hatten immer viel Spaß bei der Kontrolle.
It is said that there is nothing like travelling. And in fact every flight brings new knowledge - thanks to the friendly x-ray operators. One time razors should not be part of the hand luggage. Spray cans neither. Paper cutters never ever. The Novoflex lens with the pistol grip is always good to get a lot of attention. We always had fun at the check-in.
 
Aber diesmal war es wohl doch etwas zu viel des Guten…
Man sollte einfach nicht vier Ladegeräte für die verschiedenen essentiellen Kleingeräte, die man nun einmal so braucht, in einem Koffer bei sich führen. Die vielen Platinen sehen im Durchleuchtungsgerät offensichtlich gefährlich aus. Auch die Feinschraubenzieher und die Flachzange hätten wären wohl besser im Koffer gereist. Dazu hatte die Dame vom Grenzschutz wohl einen schlechten Tag. Den kompletten Kofferinhalt auszuräumen war ja noch eines. Den Koffer auf Sprengstoff zu untersuchen, wäre aber wirklich nicht nötig gewesen.
But this time it got too far…
It cannot be advised to carry four (battery) charging devices for the most essential gadgets in one case. Those many circuit boards seem to be dangerous when looked on in the x-ray. Also the small screw driver and the flat pliers would have traveled better in the suitcase. On top the border police official had a really bad day. It was one thing to empty the whole case. It was another and completely superfluous to check the case for explosives.
 
Freudige Überraschung - es gibt einen Kofferträgerservice der Reiseagentur. Um unsere Koffer, groß wie Überseecontainer und ebenso schwer, werden sich auf der ganzen Reise unsichtbare dienstbare Geister kümmern. Der Veranstalter verauslagt sogar die Trinkgelder.
Dieser hohe Standard in der Ablauforganisation wird sich fortsetzen. Das können wir zu diesem Zeitpunkt natürlich noch nicht wissen und so sehen wir unsere Koffer mit etwas gemischten Gefühlen am Flughafen unter der Aufsicht eines kleinen Chinesen zurück. Aber nichts ist auf der ganzen Reise verloren gegangen.
Surprise, surprise - the travel agency has a porter service organized. Our suitcases, large and heavy like twenty foot seagoing containers, will be handled by helpful souls during the whole journey. The agency even pays the tips.
This high standard of organization will continue. We do not know at this moment and so we leave our suitcases back at the airport supervised by a small Chinese. Nothing got lost during the whole journey.
 
Mao Tse-Tung
Thousands and thousands of heroes have led the way and have sacrificed their lives for the interest of the people. Let us raise their banner and proceed on the path soaked with their blood!
Mao Tse-Tung
 
Und noch ein Beweis der straffen Organisation - bis wir das Land wieder verlassen, ist der Ablauf minutiös durchgeplant. "Wir gehen jetzt weiter" oder "wir gehen in fünf Minuten zum Bus" wird zu einem unserer Lieblingssätze. Und so wird uns auch nach neun Stunden Flug keine Erholung gegönnt, obwohl es in der Europäischen Zeitzone schon gegen Mitternacht geht. Wir besichtigen heute noch schnell den Sommerpalast, wanken müde durch die riesige Anlage, bevor wir dann endlich ins Bett dürfen.
And another proof for the tight organization - until we leave the country every minute is planned for. "We will proceed" and "we will go to the bus in five minutes" will become our favorites. And even now we do not have a rest after nine hours of flight - although it approaches midnight in the European time zone. We are going to have a quick visit of the Summer Palace, staggering tiredly through the large compound before we may finally come to rest.
 
Click to enlarge image Click to enlarge image Click to enlarge image Click to enlarge image Click to enlarge image Click to enlarge image Click to enlarge image Click to enlarge image
 
 
 
 
Day 2Der erste Blick aus dem Hotelfenster im Urlaub gilt ja normalerweise dem Wetter. Dann wird überlegt: bei Sonnenschein Programm wie geplant, bei Regen nachdenken über ein Alternativprogramm. Hier herrscht Nebel, Sichtweise ein paar hundert Meter. Wir werden uns während des gesamten Aufenthaltes nicht einig, ob es sich dabei um ein Wetterphänomen oder Auswirkungen der Luftverschmutzung handelt. Um ein Alternativprogramm müssen wir uns jedoch vorerst keine Gedanken zu machen, die Ming-Gräber sowie die Große Mauer stehen heute auf dem offiziellen Programm. Und noch ein paar inoffizielle Punkte, aber das werden wir erst später erfahren.
On holiday the first glance out of the hotel window is fort he weather. Start thinking: sun is shining means program as planned, rain start thinking about alternatives. Here we have mist, visibility a few hundred meters. During the whole stay we cannot agree if this is a weather phenomenon or just smog. But we do not have to plan an alternative program, todays official program lists the Ming tombs and the Great Wall. And some nonofficial points but this we will experience later.
 
Konfuzius sagt, das der Weg das Ziel sei. Und so bedeutet automobile Fortbewegung in Beijing vor allem Warten - im Stau. Für ein paar Kilometer muss man hier durchaus eine Stunde Fahrzeit einkalkulieren. Doch ein Auto ist hier ein begehrtes Luxusgut, welches das Ansehen, das "Gesicht" seines Fahrers enorm vergrößert, so dass dieser gerne die tägliche Zeit im Stau auf sich nimmt. Für uns ist es der erste Blick in eine fremde Kultur. Von den romantischen Vorstellungen einer traditionellen, ländlich und sozialistisch geprägten Gesellschaft müssen wir uns aber vorerst verabschieden.
Confucius claims that the way is the objective. Therefore in Beijing moving in an automobile means waiting - in the traffic jam. For a few kilometers you have to calculate an hour of time. But having a car is a well sought luxury here which enhances the prestige, the "face" of its driver enormously so he will happily endure the daily jam. For us it is the first glance on a foreign culture. For the moment we have to dismiss our romantic ideas of a traditional, rural and socialistic society.
 
Nach einer Stunde erreicht der Bus die Ming-Gräber. Genauer gesagt, den Eingang der gigantischen Grabanlagen, die sich über Kilometer erstreckt. Ab diesem Eingang durften früher nur noch Priester und hohe Beamte auf der zu den Gräbern führenden Strasse weitergehen. Die Strasse selbst ist mit Vorrichtungen versehen, die das Eindringen unbefugter böser Geister verhindern sollen: Kurven (denn böse Geister können die Richtung ihrer Bewegung nicht wechseln), verzauberten Toren und Statuen. Wir kaufen unsere ersten landestypischen Souvenirs (Kulihut und das Kleine Rote Buch) und werden, im Handeln noch ungeübt, wohl ziemlich übers Ohr gehauen.
After one hour the bus reaches the Ming tombs. Strictly speaking the entry of the gigantic tomb area which extends over kilometers. From this entry only priests, high officials were allowed to continue on the road that leads to the tombs. The road itself is equipped with special appliances to prevent the entry of unauthorized evil ghosts: bends (because evil ghosts are not able to change the direction of their path), magic portals and statues. We buy our first typical souvenirs (a coolie hat and the Small Red Book) and get, unused to haggling, well ripped of.
 
Click to enlarge image Click to enlarge image
 
Man erzählt uns, dass beim Tod eines Kaisers sämtliche Konkubinen, nicht jedoch seine Ehefrau mit ins Grab zu folgen hatten. Mit dem Kaiser in das nächste Leben einzutreten galt als hohe Ehre. Es entspinnen sich bewegte Diskussionen über den Sinn dieser Sitte. Was haben die zur Begleitung Auserwählten tatsächlich gedacht und gefühlt?

Man muss unsere moderne aufgeklärte Gedankenwelt verlassen und sich in das damalige Leben hineinversetzen, um zu einer befriedigenden Erklärung zu kommen.
We are told that when the emperor died all his concubines had to follow him into the grave, but not his wife. To enter the next life together with the emperor was considered a great honor. There are spirited discussions on the sense of this custom. What did the ones chosen for company really feel and think?

You have to leave our modern informed world of ideas and put ourselves in the historic life to reach a satisfying explanation.
 
Lange Zeit, darüber nachzudenken, haben wir nicht, denn jetzt wird in einem Friendship-Restaurant zu Mittag gegessen. Zur Völkerfreundschaft gehört hierzulande offenbar, dass man vor und nach dem Essen im angegliederten großen Kaufhaus einen der ausgestellten Gegenstände käuflich erwirbt. Wahrscheinlich, um das Paradies der Werktätigen zu unterstützen.
We do not have much time to ponder over these thoughts, now we have lunch in a friendship restaurant. Here, so it seems, friendship among the peoples is connected with a shopping tour in the large department store that is attached to the restaurant. Probably to support the workers paradise.
The Great Wall at Badaling
Of Ancient Legends and Absorbing Energies

The Great Wall at Badaling
 
Weiter geht es zur Großen Mauer. Wer die typischen Bilder kennt (oder kopieren möchte), der wird bitterlich enttäuscht sein. Zwar ist die Mauer über siebentausend Kilometer lang, aber es scheint, als ob sich alle Touristen dieser Welt auf ein paar Kilometern drängen. Außerdem hat das Wetter nicht aufgeklart und der Mauerverlauf an beiden Seiten verliert sich schnell im Nebel. Dicht daneben ist eine riesige Werbetafel aufgestellt, der Slogan der kommenden Olympischen Spiele 2008.
Jeden Tag besuchen rund 12.000 Menschen die Mauer hier bei Badaling. Damit ist diese Stelle die größte Touristenattraktion dieses Planeten. Und ausgerechnet hier ist die einzige Möglichkeit für ein Photo.
Off we go to the Great Wall. If you know the typical pictures (or plan to copy them) you will be disappointed. The length of the Wall is more than seven thousand kilometers but it seems that all tourists of this world crowd on a few kilometers. The weather has not cleared up and the Wall is lost in the mist. Next to it there is an enormous billboard, announcing the slogan for the coming Olympic Games 2008.
Every day 12.000 people visit the Wall here at Badaling. It is the largest tourist attraction on this planet. And here of all places is the only opportunity for a photo.
 
Das typische Dilemma des Amateurphotographen, der mit einer Pauschalreisegruppe verreist: perfekte Bilder im Kopf, falscher Zeitpunkt, enormer Zeitdruck, suboptimale Aufnahmesituation. Man kann versuchen, dies durch Einsatz zu kompensieren. In diesem Fall bedeutet das einen Spurt bergan mit voller Ausrüstung auf der Suche nach einer günstigen Stelle, was den Respekt vor den körperlichen Leistungen der ursprünglichen Mauerbesatzungen deutlich erhöht. Was man nicht kompensieren kann, sind die nicht änderbaren Faktoren - beispielsweise Wetter oder Tageszeit. Hier muss man, auch wenn es schwer fällt, den Amateurstatus akzeptieren. Aber wie heißt es bei Olympia - dabei sein ist alles.
The typical dilemma of an amateur photographer who travels with a package tour group: perfect images in mind, wrong time, short deadline, suboptimal motive situation. You can try to compensate with action. In this case this means an uphill sprint with full equipment in search for a suitable spot, increases the respect for the physical exercise of the ancient garrison crews. What you cannot compensate are the non changeable factors like weather or time of day. For these you have to accept amateur status - even if it is hard. But apropos Olympic slogan - to join is everything.
 
 
 
Day 2Nachdem wir von Beijing bisher nur Hochhäuser und Schnellstraßen gesehen haben, lernen wir nun eine andere Seite kennen. Wir gehen in der Geschichte zurück, doch zunächst nicht allzu weit. Der Platz des Himmlischen Friedens, größter Platz der Welt und Spiegel einer wechselvollen Geschichte. Die letzten fünfzig Jahre haben dem Platz sein Gesicht gegeben, der Platz ist die Stein gewordene Demonstration der Macht.
So far we have seen only apartment blocks and motorways in Beijing. Today we get to know another side. We go back in history, but not far first of all. The Square of the Heavely Peace, the worlds largest square and mirror of a changing history. The last fifty years have pressed their mark on the square, a stone carved demonstration of power.
Parade Grounds and Mao Watches

The Square of Heavenly Peace
 
Eine Alternative zum Mittagessen ist die Wachsfigurenschau der berühmten Persönlichkeiten im Museum der Revolution. Es hat seinen Charme, denn die Erklärungen sind ausschließlich in chinesischer Sprache und man kann nur raten, wer da gerade vor einem steht. Es ist trotzdem interessant: Chinas erster Astronaut hat seinen Platz ganz alleine in einem eigenen großen Display, an dessen rechten Rand er etwas verloren wirkt. Hier hat man offenbar noch große Pläne. Ein anderes Display ist gefüllt mit kleineren älteren Herren in militärischen Paradeuniformen - die Macht des Militärs ist offenbar nicht zu unterschätzen. Außerhalb Chinas scheint es wenige berühmte Persönlichkeiten zu geben. Einige Spitzensportler, Fußball und Basketball, deren Anzahl von der Gruppe der chinesischen Olympiasieger locker überboten wird. Charlie Chaplin und Marilyn Monroe, Albert Einstein. Die westliche Kulturhistorie scheint hier so unbekannt wie die chinesische bei uns.
An alternative to lunch is the waxwork show of famous persons in the Museum of the Revolution. It has its charm because the explanations are in Chinese only and you can only guess who is in front of you. It is interesting though: China's first astronaut has his place in one large display, a little lost at the right edge. They seem to have big plans for the future. One display is filled with little elder men in military parade dress - the force of the military is not to be underestimated. It seems that there are few famous people outside of China. Some top athletes, soccer and basketball, easily outnumbered by the group of Chinese Olympia winners. Charlie Chaplin and Marilyn Monroe, Albert Einstein. Western cultural history here seems as unknown as the Chinese with us.
The Forbidden City
The Center of the Earth

The Forbidden City
 
Der Kaiserpalast, eine riesige Anlage voller Innenhöfe, Durchgänge, Hallen und Plätze. Hier herrschte der Sohn des Himmels in der verbotenen Stadt, die niemand außer dem Hofpersonal betreten durfte. Umgeben von Luxus war der Kaiser beherrscht von seinen Eunuchen, der Kaste der hohen Beamten, die die eigentlichen Machthaber im Staate waren. Der Kaiser war wohl nicht mehr als ein Symbol des Fortbestehens des Reichs, seine Hauptaufgabe die Erhaltung der kaiserlichen Blutlinie.
The Emperor's Palace, a huge area filled with courtyards, passages, halls and squares. Here the Son of Heaven ruled in the Forbidden City which was not to be entered by anyone except the imperial staff. Surrounded by luxury the emperor himself was dominated by his eunuchs, the caste of the high bureaucrats, who were the real holders of power in the empire. The emperor was nothing more than a symbol of the continuance of the empire, his main task the preservation of the royal bloodline.
 
Der Palast ist an einer Längsachse ausgerichtet, die fast einen Kilometer misst. An ihr reihen sich wie die Perlen an einer Schnur die Hallen und Höfe. Was sich wohl die Gesandten gedacht haben müssen, die entlang dieses Weges zum Kaiser geführt wurden? Hier wurde ihnen vor Augen gebracht, welcher Macht sie sich zu beugen hatten, einer Macht, die es fertig gebracht hatte, diese gesamte Anlage in einem Zug zu errichten.
The palace is aligned on a axis that estimates nearly a kilometer. Lined up on it are the halls and yards like the pearls on a string. What were the thoughts of the diplomats that were guided along this way to the emperor? Here they were shown the power they had to bow, a power that had been able to create this construction at one time.
 
The grey alleys of Beijing

The Hutongs
 
Nach Kaiserpalast und dem Besuch des Himmelstempels nun das Kontrastprogramm: eine Rikscha-Fahrt durch die Hutongs, die Gassen des alten Beijings. Hier ist es laut, bunt, schmutzig, pulsiert das Leben in den Geschäften und Restaurants. Das Leben der kleinen Leute war zwar nicht ohne Sorge und Mühsal, verlief nicht im Luxus, dafür war es lebendiger.
After the Emperors Palace and the visit of the Temple of the Heavens now for something completely different: a rickshaw drive through the hutongs, the alleys of ancient Beijing. Here it is loud, colorful, dirty, vibrates life in the shops and restaurants. Life of the small people was not without sorrow and hardship but more lively.
 
 
 
Day 2 Wir verlassen Beijing, obwohl es sicherlich noch viel mehr zu sehen gibt, denn wir haben keine Zeit zu verlieren ("Wir gehen weiter"). Mit dem Flugzeug geht es nach Xi'an, einer alten Festungsstadt knapp zwei Flugstunden von Beijing entfernt. Wer mit einer klapprigen Propellermaschine aus chinesischer Produktion, mit Hühnerkäfigen zwischen den Sitzreihen gerechnet hat, wird positiv überrascht - die Standards im chinesischen Luftverkehr unterscheiden sich nicht von den europäischen. Auch am Ankunftsort beweist sich wieder der hohe Standard der Reiseorganisation: Reiseführer und Gepäckträger stehen schon bereit.
We leave Beijing although there is a lot more to see - we have no time to lose ("we will proceed"). We take the plane to Xi'an, an old citadel about two flying hours from Beijing. If you have expected a ramshackle propeller aircraft from Chinese production, filled with chicken cages between the rows you will be positively surprised - the Chinese air travel standards match European ones. At our destination the high standard of our travel agency continues: travel guide and porter are waiting for us.
 
Rise and Fall of a City

Xi'an
 
Im Stelenwald-Museum hat man die alten Steintafeln gesammelt, die man vor den Zerstörungen der vielen Kriege und Umwälzungen retten konnte, die China in den vergangenen Jahrhunderten immer wieder überrollt haben. Viele der Tafeln sind tausend und mehr Jahre alt. Sie bewahren uralte Informationen auf, die von längst gestorbenen Schreibern hineingeritzt wurden: Dekrete, Lehrsätze, Gedichte, ja sogar Zeichnungen. Und noch heute dienen die Tafeln als Druckform, werden die Ritzungen sorgfältig auf Papier übertragen, mit dem gleichen Verfahren, mit dem sie schon vor tausend Jahren vervielfältigt wurden.
In the stele forest museum the old stone boards have been collected, saved from the destruction of the numerous wars and revolutions that overrun China for centuries. Many of the boards have an age of thousand or more years. They preserve ancient information, carved by writers long dead: decrees, doctrines, poems, even drawings. And even today the boards are used as printing molds, the carvings being transferred to paper using the same procedures like thousand years ago.
 
Stone Boards and Rice Paper
Chinese Calligraphy
 
Der Tag ist noch nicht zu Ende. Langsam wird es dunkel und die Temperaturen sinken ein wenig, schon fast auf einen erträglichen Wert. Die Chinesen treibt es nach draußen auf die Straße. An den beliebtesten Treffpunkten kommen die alten Leute zusammen, um zu singen und gemeinsam einen Reihentanz zu tanzen, einer Polonaise ähnlich. Die Stadtverwaltung hat Wasserspiele als eine besondere Attraktion eingerichtet. Auf einem großen Platz gibt es eine Menge von Wasserdüsen, aus denen zur Musikbegleitung und farbig angeleuchtet Wasser spritzt. Viele Menschen laufen durch die spritzenden Fontainen und genießen die Abkühlung.
The day is not finished yet. Slowly it darkens and the temperatures go down, nearly to a tolerable value. It drives the Chinese out to the streets. On the favorite meeting points the old people come together to sing and to dance a row dance, like a polonaise. The city council has created water performances as a special attraction. On a large square there are lots of jets that spray water accompanied to music and a colored light show. Many people run through the water and enjoy the refreshment.
 
Brushes, Garlic and Crickets

On the Night Market
 
Auf dem Nachtmarkt beginnt das Leben erst so richtig nach Einbruch der Dunkelheit. Auch wenn das Angebot zu einem nicht unerheblichen Teil auf die Touristen ausgerichtet ist, macht es Spaß, durch die Ladenstraße zu bummeln und sich die verschiedenen Angebote der Geschäfte anzusehen.
On the night market life really starts after nightfall. Even if the offerings are adjusted to the tourist demands it is fun to stroll through the shops and to have a good look on the displays.
 
 
 
 
Day 5Obwohl Xi'an selbst auf eine lange Geschichte zurückblicken kann, in alter Zeit sogar lange die Hauptstadt des Reiches selbst war, kommen die modernen Besucher doch hauptsächlich nur wegen einer besonderen Attraktion hierher. Aber wir müssen uns gedulden. Erst mal besichtigen wir die Große Wildganspagode, fast eintausend fünfhundert Jahre alt. Sie wurde errichtet, um Bücher aufzunehmen, die ein chinesischer Mönch von einer fast zwanzig Jahre dauernden Expedition nach Indien mitbrachte und die dann den Grundstock der buddhistischen Lehre in China bildeten. Selbst aus Korea und Japan kamen die Gelehrten hierher, um die Schriften zu studieren. Noch heute ist die Anlage ein Kloster und wenn man Glück hat, kann man sogar einen echten Mönch sehen.

Ihren Namen hat die Pagode übrigens von einer Episode, die sich auf der Reise des Mönchs zugetragen hat. Die Reisegruppe hatte sich in der Wüste Gobi verlaufen und war am Verdursten, als sich eine Wildgans näherte, die Gruppe unmissverständlich zum Folgen aufforderte und sie zu einer Wasserquelle führte.
Although Xi'an has a long history, has been capital of the kingdom in ancient times most of the visitors come here to see only one attraction. But we have to be patient. First of all we visit the Gread Wild Goose Pagoda, some one thousand five hundred years old. It was erected to house books that a Chinese monk brought here from a twenty year expedition to India and that then formed the core of the Buddhist knowledge in China. Scholars even came from Korea and Japan to study the writings here. Even today the pagoda is part of a monastery and if you are lucky you will see a real monk.

The name of the pagoda was derived from an episode of the monk's journey. When the group was lost in the Gobi desert and near to death of thirst a wild goose came near, signed the men to follow and guided them to a well.
The Great Wildgoose Pagoda
 
Unsere Geduld wird weiter auf die Probe gestellt. Bevor wir nun endlich die weltberühmte Attraktion sehen dürfen, gibt es wieder einen dieser Besuchspunkte, die nicht im offiziellen Reiseprogramm stehen. Nach der Süßwasserperlenzucht in Beijing ist es diesmal eine Jadeschleiferei. Ja, auch die Verarbeitung von Jade ist interessant und hat ihren Reiz. Ja, Jade ist ein traditionelles Material, das wegen seines Wertes von den Chinesen schon immer hoch geschätzt wurde. Aber wir wollen heute keine Jade, sondern Ton sehen. Vorzugsweise alten Ton. Aber erst geht es noch zum Mittagessen (mit angeschlossenem Shop).
Our patience is further put to test. Before we can see the world famous attraction we have again one of those attractions that are not listed in the official program. After the cultivation of sweet water pearls in Beijing it's a jade grinding shop this time. Yes, the processing of jade is interesting and has its attraction. Yes, jade is a traditional material, always appreciated by the Chinese because of its value. But we don't want jade but clay. Preferably old clay. But first it is lunch time (with shop connection).
 
Der Wert einer Sache wird ja bekanntermaßen umso höher eingeschätzt, je höher der Aufwand ist, den man betreiben muss, um die Sache zu bekommen. Man könnte nun meinen, dass dies der Grund ist, weswegen man hier einen Kilometer in drückender Hitze zu Fuß gehen muss, bevor man zum Eingang kommt. Aber das ist natürlich nicht der Grund. Wir befinden uns vielmehr auf sehr sensiblem Grund, der nicht durch schwere Fahrzeuge belastet werden darf. Denn der Boden hier birgt ein Grab. Zu seiner Entstehungszeit war dies die größte Baustelle des ganzen Reiches, auf der zeitweise über siebenhunderttausend Bauarbeiter schufteten. Zweitausend Jahre später ist es vollständig in Vergessenheit geraten und wird durch Zufall wieder entdeckt, als man einen Brunnen bohren will. Die Nachricht von der Entdeckung geht als Sensation um die Welt, obwohl nur ein ganz geringer Teil der Grabbeigaben freigelegt wird und das Grab selbst überhaupt noch nicht geöffnet ist. Die Grabung stockt, denn es gibt Probleme mit der Konservierung der alten Naturfarben, mit denen die Grabbeigaben bemalt waren.
The value of an object is estimated the higher the more effort has to be spent to get it. You could argue that this is the reason why you have to walk a kilometer enduring the pressing hear to get to the entrance. But that is not the reason. We are on sensitive ground which must not be weighted by heavy vehicles. Because the ground here contains a tomb. At the time of its creation it was the largest construction site of the empire, employing more than seven hundred thousand workers at some time. Two thousand years later it is completely forgotten and rediscovered by chance when a new well is drilled. The news of its discovery goes round the world although only a small fraction of the burial objects is unearthed and the tomb itself still closed. The excavation is suspended because there are problems with the ancient natural colors used for the objects.
 
Mr. Wu, a proud archer of the first emperors army
The Soldiers of the Ghosts

The Terracotta Army
 
Und dennoch ziehen Millionen Menschen jedes Jahr an diesen Platz und selbst die Ausstellungen auf dem gesamtem Planeten, in denen nur Repliken der Beigaben gezeigt werden, brechen alle Rekorde. Denn was man hier ausgegraben und wie ein Puzzle mühsam zusammengesetzt hat, hat die Welt so noch nie gesehen.
And still millions of people come here every year and even exhibitions throughout the planet which show only replicas are breaking every record. Because the world has not seen anything like that what was uncovered and set together like a puzzle here.
 
 
 
 
Day 6Ein moderner Tourist zu sein, ist anstrengend. Der Kalender ist vollgepackt mit Terminen, es ist wie ein schlechter Tag im Büro, mit dem Unterschied, dass sich als Kalendereinträge statt langweiligen Meetings hier Besuche von Tempeln und Palästen finden. Da wird der Transfer zur Erholung. Während der gesamten Reise sitzt man nirgendwo so ruhig und gemütlich wie in der Abflughalle des Flughafens. Heute ist so ein Erholungstag, denn es geht mit dem Flieger nach Shanghai.

Ein weiteres fakultatives Angebot erwartet uns am Flughafen. Statt den bereitstehenden Bus zu nehmen, fahren wir mit dem Transrapid in Richtung Innenstadt. Acht Minuten braucht der Zug für die Fahrt mit Tempo 430, dann müssen wir an der Station eine halbe Stunde auf unseren Bus warten, der vom Flughafen nachkommt. Als wir aus dem Transrapid aussteigen, riecht es in der Bahnhofshalle verbrannt und schwarze Rauchwolken steigen vom anderen Ende der Halle auf. Der Gegenzug hat Feuer gefangen, ausgelöst durch einen Fehler in den Batterien, und wird ein paar Tage nicht fahren können. Die Endstation des Zuges liegt in einem Vorort von Shanghai und wir brauchen bis in die Innenstadt mit unserem Bus eine weitere Dreiviertelstunde. Das ganze Projekt ist eine Fehlplanung.
To be a modern tourist is exhausting. The calendar is packed with appointments and it is like a bad day in the office except that the appointments are visits of temples and palaces instead of boring meetings. The transfer becomes rest and during the whole journey no place is as quiet and comfortable like the departure hall of the airport. Today is relax day because we take the plane to Shanghai.

Another optional offer waits for us at the airport. Instead of using the waiting bus we take the Transrapid maglev train to the city. It needs eight minutes for the drive, going 430 kilometers per hour, and then we wait half an hour for the bus that follows from the airport. As we get off the train it smells burnt and black smoke rises from the other side of the hall. The opposite train has caught fire, triggered by a faulty battery, and will not be able to travel for a few days. The terminus of the line is in a suburb of Shanghai and we need another three quarters of an hour with the bus to get to the city centre. The whole project is badly planned.
 
Click to enlarge image Click to enlarge image Click to enlarge image Click to enlarge image Click to enlarge image
 
The Future of China?

Shanghai
 
Den Abend beschließt eine Akrobatikshow, diesmal Teil des offiziellen Programms. Akrobatik ist einer der Exportartikel Chinas und so hat man viele der Vorführungen schon gesehen. Die Nummer mit den todesmutigen Motorradfahrern in der Kugel wird bei uns nur noch in drittklassigen Zirkussen dargeboten, und ein kleiner Sturz offenbart endlich das Geheimnis des Jonglierens mit Tellern - sie sind am Stab befestigt und rotieren mittels eines Drehrings. Aber für einen erholsamen Tag ist das der passende Abschluss.
The evening ends with an acrobatics show, this time part of the official program. Acrobatics is one of the export goods of China and therefore you have seen most of the numbers here or there already. The act with the intrepid motorcycle drivers in the death sphere is presented in third class circuses at home and a small slip discloses the secret of juggling with plates - the plates are fixed to the rods and rotate by means of a turning ring. But for a relaxing day this is the perfect end.
 
 
 
 
Day 7Kaum angekommen, verlassen wir Shanghai wieder mit dem Zug für einen Tagesausflug nach Souzhou, einer der alten Paradiesstädte Chinas, berühmt für ihre klassischen Gärten. In Europa denkt man bei einem klassischen, berühmten Garten als Erstes an einen großen und weitläufigen Park wie Versailles oder Sanssoucis, und selbst kleinere Gärten wie Sissinghurst oder Trebah sind so groß wie hier ein ganzes Stadtviertel. Bei den chinesischen Gärten kommt es daher nicht auf die Größe, sondern auf die Details an, und das angesichts der Chinesischen Vorliebe für Überfülle und Pracht. So erschließen sich uns die Reize des klassischen chinesischen Gartens erst auf den zweiten Blick.
Just arrived we leave Shanghai again by train for a day trip to Souzhou, one of the old paradise cities of ancient China, famous for its classical gardens. In Europe classical, famous gardens would automatically mean a large and spacious park like Versailles or Sanssoucis and even smaller gardens like Sissinghurst or Trehbah are as large as a whole city quarter here. The classical Chinese garden does not depend on size but on details, and this considering the Chinese preference for profusion and splendor. The beauty of the classical Chinese garden discloses itself only on the second look.
 
 
Das offizielle Programm sieht am Nachmittag den Besuch einer Seidenspinnerei vor. Wir sehen den langwierigen und mühsamen Prozess, der notwenig ist, um aus der Kokonseide der Maulbeerspinner Seidenfäden zu gewinnen. Was nicht auf dem offiziellen Programmzettel steht, ist der lange Aufenthalt im angrenzenden Fabrikladen. Dabei kann man auf der anderen Straßenseite eine alte Pagode besichtigen - mit dem schönsten Garten, den wir auf der ganzen Reise gesehen haben.
The official tour program has scheduled the visit in a silk manufactory. We are shown the lengthy and difficult process that is necessary to produce the silk threads out the cocoon silk of the silkworms. What was not on the schedule is the lengthy stay in the adjacent shop. Nearby an old pagoda can be visited - with the most beautiful garden we have seen throughout the whole journey.
 
Schon Marco Polo hat Souzhou als "Venedig des Ostens" beschrieben, denn die Stadt ist von Kanälen durchzogen. Souzhou hat sich seine alte Bebauung im Stadtkern weitgehend erhalten und man hat, wenn man mit dem Boot durch die Kanäle fährt und das Leben in den Straßen beobachtet, den Eindruck, um Jahrhunderte zurückversetzt zu sein.
Even Marco Polo has described Souzhou as "Venice of the East", the city is crisscrossed with channels. Souzhou has preserved the old architectural fabric in the city centre and if you observe the street life you feel like living centuries ago.
 
Grass Frogs and Christmas Carols
The streets of Souzhou
 
 
 
 
Day 8Angekommen sind wir vorgestern, aber erst heute steht ein Stadtrundgang auf dem Programm. Einige der größten Dinge Chinas und der Welt locken und so wird auf dem Bund, der Uferpromenade, zügig zu der Zeit zur freien Verfügung übergegangen. Während einige unserer Mitreisenden schnell in der größten Einkaufsstraße Chinas verschwinden, wollen wir den berühmten Fernsehturm, die "Oriental Pearl" besichtigen, die gegenüber der Innenstadt am anderen Ufer des Flusses liegt.
We have arrived the day before yesterday but only today we have a city sightseeing scheduled. Some of the largest things of China and the world are tempting and so we move quickly to the free time when arriving on the Bund, the river promenade. Some of our fellow travelers quickly disappear on China's largest shopping road but we decide to visit the famous radio tower, the "Oriental Pearl" on the opposite bank of the river.
 
Schon die kurze Anreise ist beeindruckend, es geht mit einer kleinen Bahn durch einen Tunnel unter dem Fluss. Denn diese Bahn ist keine klaustrophobische, dunkle Röhre - voll verglast fahren wir durch ein Lichtermeer und begegnen auf den paar Minuten Sternen, Kometen, Höllenfeuern und dem Meer.
Even the short journey is impressive, travelling with a little train through a tunnel below the river. This train is no dark and claustrophobic pipe - fully glassed in we travel through a sea of lights and meet stars, comets, hell fire and the sea during our few minutes.
 
Die andere Seite des Flusses ist das Herz des Booms - hier steht das vierthöchste Haus des Planeten und ein neues, noch höheres ist bereits im Bau. Eine Bilderserie am Eingang des Oriental Pearl zeigt die rasante Entwicklung - die gesamte Hochbebauung hier stammt aus den letzten zehn Jahren, mit mindestens einem neuen Haus jedes Jahr.

Von der Aussichtsplattform der Oriental Pearl sieht man durch den Dunst, der auch in Shanghai die Sichtweite begrenzt, einen Wolkenkratzer neben dem anderen - ein Panorama wie in Gotham City oder Corruscant, nur real.
The other side of the river ist he heart of the boom - here you will find the fourth largest house on the planet and a new, higher one is under construction. A series of picture at the entrance of the Oriental Pearl shows the rapid development - this whole development comes from the last ten years, with at least one new skyscraper every year.

From the visitors platform of the Oriental Pearl you can see in mist that limits the view in Shanghai too, skyscrapers one by one - a panorama like in Gotham City or Corruscant, this time real.
 
Im Fuß des Oriental Pearl befindet sich ein Museum zur Stadtgeschichte Shanghais. Aus "nur mal schnell schauen" wird ein langer Besuch. Hier ist die Geschichte der Stadt von den ersten bescheidenen Anfängen über die Kolonialzeit bis zum Weltkrieg in lebensgroßen Modellen und Schaubildern dargestellt. Man bewegt sich durch ein Geschäftsviertel des siebzehnten Jahrhunderts, erlebt die Ankunft der Europäer und taucht auf den Bund und die Nanjing Road um die Wende zum zwanzigsten Jahrhundert ein. Man erlebt, wie die Rikscha dem Auto Platz machen muss und wie die europäische Mode mit Lockenwicklern und Korsett die chinesischen Damen erobert. Die Jahre ab 1949 fehlen dagegen.
At the base of the Oriental Pearl is the museum of city history. The intention was to have a quick glance, in fact it becomes a long visit. Here the city history is displayed in life size models and displays - from the first beginnings beyond the colonial times up to the world war. The route leads through the commercial district of the seventeenth century, the arrival of the Europeans and the Bund and Nanjing Road at the turn of the twentieth century. You witness the ricksha having to give way to the automobiles and the European fashion conquering the Chinese ladies with curlers and corsets. The years from 1949 are missing.
 
Click to enlarge image Click to enlarge image Click to enlarge image Click to enlarge image
 
Mittagessen gibt es im Mongolen-Grill. Man sucht sich an einem Buffet die rohen Zutaten in einer Schüssel zusammen und übergibt diese dann an einen Koch. Auf einer großen beheizten Platte wird das Sammelsurium dann kurz durchgebraten, unter geschicktem Umwenden mit zwei riesigen Stäbchen. Mit einer großen Geste wird dem Hungrigen das Gebratene zum Schluss wieder in einer Schale überreicht. An das Restaurant angeschlossen ist wie so oft ein Fabrikverkauf, diesmal für Wollwaren aus der Mongolei. Man muss sich wohl an den Gedanken gewöhnen, dass die "quai loh", die fremden Teufel, hier hauptsächlich als laufende Geldbörsen gesehen werden.
Lunch today is Mongolian barbecue. On a large buffet you select the raw ingredients and hand tem to a cook. On a large heated plate the collection is fried using two large chopsticks for turning. At the end the fried foods are handed back to the hungry in a bowl with a big gesture. As always there is a factory sale attached to the restaurant, this time woolen rugs from Mongolia. You have to get used to the thought that the "quai loh", the foreign devils, are seen mainly as walking purses here.
Divine Negotiations

Handling Chinese Gods
 
Zum Abschluss ein Besuch im Jade-Buddha Tempel, einen der berühmtesten der Stadt. Der ganze Stolz der Mönche sind zwei große Buddhafiguren aus reiner Jade. Doch wirklich rührend und faszinierend zugleich ist die Einstellung der Chinesen zu ihren Göttern. Man richtet Wünsche an sie, dokumentiert auf roten Bändern, die überall im Tempel befestigt sind. Im Gegensatz zu der christlichen Demut, mit der ein Sünder die gütige Gnade seines Herrn dankbar empfangen muss, handelt es sich hier mehr um ein praktisches Geschäft auf Gegenseitigkeit. Man verbrennt Räucherstäbchen und sogar Papiergeld, um die Götter gewogen und auf sich aufmerksam zu machen. Gleichzeitig gibt der Glaube an die Wiedergeburt die Gelassenheit, nicht nur ein kurzes Leben für die Erlangung des Nirvanas zur Verfügung zu haben.

Mit dem Zug geht es am Abend noch nach Hangzhou. Dort erwartet uns der erste chinesische Reiseleiter, der sich einen zusätzlichen europäischen Namen beigelegt hat. Rudi gewinnt mit dieser kleinen Geste sofort die Herzen der gesamten Gruppe - geschicktes Marketing.
Before we leave Shanghai we visit the Jade Buddha Temple, one of the cities most famous. The monks pride and joy are two large Buddha figures made of pure jade. But what is really moving and fascinating is the Chinese attitude towards their gods. You direct wished towards them, documented on red bands that are spread throughout the whole temple. In contrast to the Christian humility needed for a sinner to thankfully receive the kindly mercy of his Lord contact to the gods seems to be a practical mutual agreement. Incense sticks are burned and even paper money to attract and dispose the gods towards ones wishes. At the same time the belief in reincarnation gives the calmness not to need only a short life to gain the nirvana.

In the evening we take the train to Hangzhou. There we are awaited by the first Chinese travel guide who has given himself an additional European name. With this small gesture Rudi wins the heart of the whole group - clever marketing.
 
The Charme of the Sixties
The Chinese Railways
 
 
 
 
Day 9Hangzhou ist eine der chinesischen Paradiesstädte - seit Jahrhunderten berühmt für seine Schönheit. Viele berühmte Gärten verstecken sich in den ummauerten Villen der Stadt, die ausgedehnte Parkanlagen und einen alten botanischen Garten besitzt.
Hangzhou is one of Chinas paradise cities - since centuries famous for its beauty. Many famous gardens hide behind the walled compounds of the city that owns large park areas and an old botanical garden.
 
 
Wir besuchen das Kloster am herbeigeflogenen Berg, eine der größten Klosteranlagen Chinas, die glücklicherweise die Kulturrevolution überstanden hat. Wieder tauchen wir in die farbenfrohe Welt von Buddha und seinen Botiswanas, den Gehilfen ein. Wir lernen, dass es nicht nur einen, sondern ganz viele verschiedene Buddhas gibt - wer hätte gedacht, dass darunter auch ein weiblicher Buddha ist?
We visit the monastery at the mountain that has flown here, one of Chinas largest monasteries that luckily survived the Cultural Revolution. Again we dive into the colorful world of Buddha and his helpers, the Botiswanas. We learn that there is not one Buddha but many - who would have thought that there is even a female Buddha?
 
When the Fish turns around

The Ling Yin Monastery
 
Am Nachmittag besuchen wir den Westsee, eine der schönsten und berühmtesten Stellen Chinas, verewigt in unzähligen Gedichten und Zeichnungen. Im allgegenwärtigen Dunst, der hier wie ein Schleier über dem ganzen Land zu liegen scheint, kommt man sich tatsächlich vor, als sei man eingetaucht in eine chinesische Tuschzeichnung. In der Ferne kann man die Dächer von Pagoden als Schemen im Nebel erkennen. Leider bewirkt die Beliebtheit dieses Ortes, dass ganze Scharen von Ausflugsboten den See bevölkern. Kein Wunder, dass die Chinesen die Ruhe und Harmonie hier als hohe Tugend schätzen - es ist ein sehr seltenes Gut.
In the afternoon we visit the West Lake, one of the most famous and nicest places in China, eternalized in uncounted poems and drawings. In the omnipresent mist that seems to lie on the land like a veil you feel like being part of a Chinese ink drawing. In the distance you can recognize the roofs of pagodas as outlines in the mist. Unfortunately the popularity of this place attracts hordes of tourist boats that populate the lake. No wonder that the Chinese treasure peace and harmony of this place as virtues - they are rare goods here.
 
Click to enlarge image Click to enlarge image
 
Was wäre China ohne Tee? Handelskriege sind darum geführt worden und die Europäer sind um die halbe Welt dafür gefahren. Und nachdem wir diesen Exportschlager bislang noch nicht kennen gelernt haben, schon gar nicht zahlungswirksam, müssen wir dies unbedingt nachholen. Doch der grüne Tee, für den China berühmt ist, schmeckt noch lange nicht allen Schwarztee-Gourmands aus Europa - "wie Spinatwasser". Hätten wir nicht erfahren, dass man Teeblätter nicht nur für Getränke verwenden kann, es wäre kein Geschäft zustande gekommen. Die Bonbons aus Teeblättern sind aber ein Hit, wir kaufen sechs Pakete und so verschiebt sich die Handelsbilanz wieder ein Stück zugunsten von China.
What would China be without tea? Trade wars have been fought for it and the Europeans have traveled around half of the globe. So far we do not have been properly introduced to this export hit, let alone in a business way. It is high time to catch up. But the green tea that China is famous for does not please the European black tea gourmands - "like spinach water". If we had not made the experience that tea leaves are not only used for beverages there would have been no business at all. The sweets made from tea leaves are a hit, we buy six packs and so the trade balance moves again in favour of China.
 
Sensitive Hands and Hot Bowls

The Dragon Well Tea
 
 
 
Day 10Und nun zu etwas ganz anderem. Bislang haben wir ausschließlich das städtische Leben kennen gelernt, in allen Facetten: die neue Hauptstadt, die klassische Hauptstadt, die wirtschaftliche Hauptstadt sowie die schönsten Städte. Nun fliegen wir zweitausend Kilometer in Richtung Süden, fast an die Grenze Vietnams, um das Leben im ländlichen Teil kennen zu lernen. Vieles ist hier schon auf den ersten Blick anders - der Flughafen klein, die Autos alt, die Straßen leer, die Geschäfte einfacher und nicht nur die Hitze drückender.

Aber das Hotel hat ein Schwimmbad und eine abendliche Show, in der die offiziell geführten Minderheiten Chinas ihre Folkloretänze vorführen. Man sieht die glücklichen Tänzer, welche hier eine tibetische Hochzeit darstellen, und fragt sich, woher die Differenzen in der westlichen Wahrnehmung der Tibetfrage kommen. Man nimmt die China Daily, die offizielle englischsprachige Zeitung zu Hand und wundert sich noch mehr.
And now for something completely different. Until now we have only seen the urban life, with all facets: the new capital, the classical capital, the economical capital and the most beautiful cities. Now we are flying two thousand kilometers south, near the border to Vietnam, to have a look on the rural life. Many things are different here, the airport is small, the cars are old, the streets are empty, the shops are simpler and not only the heat is oppressive.

But the hotel has a pool and an evening show where the official minorities present their folk dances. You watch the happy dancers who show a Tibetian wedding ceremony and ask yourself why there are those differences in the western view on the Tibet question. You take the China Daily, the official English newspaper and wonder even more.
 
Free Press in a Planned Economy

The China Daily
 
 
 
 
Day 11Das Tempo des heutigen Programms ist dem Landleben angepasst. Sonst geht es nach zwanzig Minuten im Laufschritt weiter, hier verweilen wir einen halben Tag auf einem Schiff, das als Teil eines gigantischen Konvois von Schiffen voller Schaulustiger gemächlich den Li-Fluss entlang fährt. In China wird eben alles im großen Maßstab gemacht.

An der Endstation haben sich die Geschäfte auf die tägliche Touristenflut eingestellt. Die Hauptstraße, so verrät uns unser Führer, wird bei den Chinesen nur die "Hallo-Straße" genannt - sie ist bevölkert von Händlern, die sich durch lautes Rufen bemerkbar machen wollen und ihre Souvenirs anbieten.
The speed of today's program is adapted to the rural life. Normally we proceed hastily after twenty minutes, here we stay on a ship for half a day, slowly sailing along the Li river as part of a gigantic convoy of ships full of onlookers. In China everything is on a larger scale.

At the terminus the shops await the daily flood of tourists. Our guide tells us that the main street goes as "Hello Street" with the Chinese - it is filled with merchants that try to draw attention by calling loudly and offer their souvenirs.
 
Flow of Tranquility

The Li River
 
Nach einer von Mitgliedern der Reisegruppe geforderten ausgedehnten Einkaufspause machen wir einen Ausflug aufs Land. Mit kleinen Wägelchen fahren wir über unbefestigte Straßen in die Reisfelder. Tradition und Moderne liegen aber auch hier einträchtig nebeneinander. Zwar werden die Reisfelder traditionell noch mit Wasserbüffeln gepflügt, die sich am liebsten bis zur Nase in dem braunen Wasser aufhalten, und die Reiskörner werden immer noch per Hand gedroschen. Aber an jedem Halt unseres Fahrzeuges kommen nach ganz kurzer Zeit Bauersfrauen auf Motorrollern angefahren, alarmiert mittels Mobiltelefon, um uns Souvenirs zu verkaufen oder gegen Geld zu posieren.
After the group has taken their time for shopping we make an excursion to the countryside with a small car we go on dirt tracks to the rice fields. But even here tradition and modern age are lying peacefully next to each other. The rice fields are still plowed with water buffalos that like to stay in the brown water up to their nose, and the rice grains are threshed manually. But at every stop of our car country women drive up on motor cycles after a very short time, alarmed by mobile phones, to sell souvenirs and to pose for money.
 
Chili Pods and Water Buffalos
The Rice Fields
 
 
 
 
Day 12Heute reisen wir weiter nach Hong Kong, aber bis zu unserem Flug am Nachmittag nutzen wir die Zeit, einen der Kegelberge zu besuchen, die hier mitten in der Stadt stehen wie Leuchttürme in einer wogenden See, gekrönt von kleinen Pagoden. Eine unscheinbare Treppe am Fuß des Berges führt in eine Höhle, von der man erzählt, dass hier ein Drachen hauste, der eine riesige Perle bewachte. Ein armer Fischer habe die Perle entwendet, sie jedoch, als er erfuhr, wen er bestohlen hatte, umgehend wieder zurück gebracht. Man sollte sich jetzt nicht fragen, wo die Pointe dieser Geschichte liegt - steigt man jedenfalls die Treppe hinab, gelangt man in ein ganzes Labyrinth unterirdischer Gänge, die den halben Berg durchziehen. Und das hätte man nun wirklich nicht erwartet.
Today we leave for Hong Kong but we use the time until our departure in the afternoon to visit one of the cone hills that stand here in the middle of the city like lighthouses in a rolling sea, crowned by little pagodas. A small inconspicuous staircase at the foot of the hill leads to a cave. The story is told that this is the home of a dragon that guards a enormous pearl. A poor fisherman stole the pearl but when he was told whom he had robbed brought the pearl right back again. You should not really ask for the punch line of the story - just climb down the stairs and you will get to a whole labyrinth of subterranean passages that go right through half of the hill. And that is something you really would not expect here.
 
Eigentlich aber kein Wunder, die ganze bizarre Landschaft besteht aus Kalkstein, der über Jahrmillionen vom Regenwasser ausgewaschen wurde. Das versickernde Wasser suchte sich seinen Weg durch das Gestein und formte dabei ganze Höhlensysteme. Wir besuchen die Schilfrohrflötenhöhle, benannt nach einer der zahlreichen Tropfsteinformationen. Die ganze Höhle ist mit farbigen Scheinwerfern ausgeleuchtet, die eine ganz eindrückliche Stimmung erzeugen. Natürlich ist das Licht dem lokalen Geschmack entsprechend schreiend bunt. Auf einer Formation senkrecht stehender Säulen, die wegen ihres Aussehens auch "die Skyline" genannt wird, hat man sogar kleine rot blinkende Warnleuchten angebracht - um die Fledermäuse zu warnen, die hier in der Höhle ihre Runden ziehen?
Really no wonder, the whole bizarre landscape is formed from limestone that have been washed out by rainwater during millions of years. The water seeps away and finds its way through the stone, forming systems of caves on its way. We visit the Reed Flute Cave, named after one of its many stalactite formations. The whole cave is illuminated with colored lights that create an impressive atmosphere. Naturally the lights are garishly colorful, adjusted to the local taste. On a formation of vertical columns, named "the Skyline" after their appearance, they have fixed small red blinking lights - to warn the bats that do their rounds here in the cave?
 
Eigentlich ist Hong Kong vor fast zehn Jahren wieder an China zurückgefallen. Gerüchte wollen wissen, dass China über das Prinzip des "Ein Land, zwei Systeme" nicht wirklich begeistert war, zumindest zu diesem Zeitpunkt, und den Vertrag gerne verlängert hätte, dies jedoch nicht von sich aus anbieten wollte oder konnte. Die englische Regierung sei jedoch davon ausgegangen, dass China in keinem Fall verlängern würde und hat deswegen erst gar nicht explizit nach einer Vertragsverlängerung gefragt. Pech für die Bürger Hong Kongs, die so zum Spielball wechselseitig falscher Annahmen wurden. Die Ängste, die damals mit der Übergabe an China einhergingen, waren jedoch unbegründet, denn obwohl Hong Kong offiziell zu China gehört und nach außen hin durch China vertreten wird, ist es praktisch ein anderes Land. Der Flug nach Hong Kong ist ein internationaler und wir benötigen ein neues Visum für Hong Kong. Das vorhandene Visum für China verfällt, würden wir zurückkommen wollen, müssten wir ein neues beantragen. Anderes Geld, Hong Kong Dollar statt Rinminbi, benötigen wir ab morgen auch, aber die Flughafenbehörde unterstützt uns großzügig bei der Entsorgung der übrig gebliebenen chinesischen Geldscheine und verlangt eine saftige Gebühr für unser Übergepäck. Wir verlassen das Land in dem guten Gefühl, nun wirklich unseren Teil für die chinesisch-deutschen Handelsbeziehungen beigetragen zu haben.
You would assume that Hong Kong was handed back to China ten years ago. There are rumors that China was not happy with the principle of "one country, two systems", at least at that time, and would have preferred to prolong the treaty but was not able or willing to ask for on it's own account. The English government assumed on the other hand that China would never been willing to prolong and therefore never bothered to ask for a prolongation. Bad luck for the citizens of Hong Kong that became the play ball of mutual wrong assumptions. The fears that went along the transfer to China were unfounded - although Hong Kong belongs to China officially and is represented by China externally it is a separate country in fact. The flight to Hong Kong is an international one and we need a new visa for Hong Kong. The existing visa for China becomes invalid and if we would come back we would need to apply for a new one. From tomorrow we will need different money, Hong Kong Dollar instead of Rinminbi, too, but the airport authority generously helps us to dispose of the leftover Chinese banknotes and claims a hearty fine for our excess baggage. We leave the country with the good feeling that we really have contributed our share for the Chinese-German trade relations.
 
 
 
 
Day 13Hong Kong empfängt uns mit seinem Linksverkehr, den gelben Nummernschildern, den Doppeldeckerbussen, den englischen Wegweisern auf den Straßen. Mit dem Bus fahren wir auf den Peak, den berühmten Berg der Insel, der die Bucht von Hong Kong gegen den Pazifik abschirmt und den Hafen vor den Taifunen schützt. Einige Tage zuvor hatte ein Taifun hier gewütet, hatte uns stark an unser Erlebnis mit "Wilma" in Mexiko erinnert, doch der Taifun hat hier keine sichtbaren Schäden angerichtet. Etwa acht bis zehn Mal im Jahr wird Hong Kong von diesen Stürmen in einer Saison getroffen.

Vom Peak aus kann man die ganze Stadt überblicken, und man fragt sich, ob der Hafen ein Anhängsel der Stadt oder die Stadt eines des Hafens ist. Er schließt sich fast direkt an das Stadtzentrum an und ist mit der Stadt regelrecht verwachsen. Bis vor kurzem war dies der größte Hafen des Planeten, jetzt hat Shanghai ihn von dieser Position abgelöst - angesichts des Strebens von Shanghai, in allem das Größte zu haben, war dies ja auch nur folgerichtig.
Hong Kong welcomes us with its left side traffic, the yellow number plates, the double decker buses, the English traffic signs. With the bus we go to the Peak, the island's famous mountain that shields Hong Kong beach against the Pacific Ocean and protects the harbor from the tai funs. Some days ago a tai fun had raged here, had remembered us of our experiences with "Wilma" in Mexico but the tai fun has done no harm here. Eight to ten times Hong Kong is hit by these storms in one season.

From the Peak you can see the whole city and you will wonder if the harbor is an appendix of the city or the city one of the harbor. The harbor directly borders on the city center and has really grown into it. Until recently this was the largest port of the planet, now Shanghai has replaced it from this position - given the ambition of Shanghai to have the largest in everything this was the logical consequence.
 
Der alte Fischereihafen von Aberdeen, an der Südküste der Insel, ist im Umbruch. Hier lebten früher die Fischer, die Hoklo, auf ihren Hausbooten im Hafen, wurden auf dem Wasser geboren und starben hier und manche, so sagt man, haben niemals das feste Land betreten. Nun fühlen sich die Besitzer der teuren Yachten, die hier ihre Ankerplätze haben, durch die Hausboote gestört und daher sollen die Hausboote aus dem Hafen verschwinden, die Bewohner in Sozialwohnungen umgesiedelt werden. Und wieder fragt man sich, ob man sich für die Hoklo freuen soll, die ihre unhygienischen und elenden Quartiere gegen moderne Wohnungen tauschen können, oder ob man den Verlust der alten Sitten, Gebräuche, der alten Welt bedauern soll, die allerdings nur solange romantisch und pittoresk erscheint, solange man nicht selbst darin leben muss.
The old fishing port of Aberdeen, at the south coast of the island, is going through upheaval. Here the fishing people, the Hoklo, used to live on their house boats in the harbor, were born on the water and died here, and some, it is said, never set a foot on the hard land. Now the owners of the expensive yachts that have their berths here feel disturbed by the house boats and therefore the house boats must disappear, their inhabitants resettled to suburban flats. Shall we be happy for the Hoklo that now can change their unhygienic and miserable quarters to modern apartments, or shall we moan over the loss of old customs and way of life, loss of the old world that of course appears romantic and picturesque only as long as you yourself don't have to live within.
 
Der Tempel in Aberdeen, fröhlicher und weniger streng als die buddhistischen Klosteranlagen, die wir bisher besucht haben. In loser, ungeordneter Reihe stehen die Götterfiguren am Strand verteilt, eine jede mit einer nicht zu übersehbaren Plakette versehen, auf der sich der jeweilige Stifter dem dargestellten Gott (oder etwa den anderen Gläubigen?) nachdrücklich ins Gedächtnis bringt. Hier kann man die Götter anfassen, um etwas von ihrer Göttlichkeit auf sich selbst übergehen zu lassen. Die Rangfolge der Götter ergibt sich dabei ganz natürlich aus dem Grad der Abgewetztheit der jeweils zu berührenden Stellen - ganz selbstverständlich führen der Gott der Fruchtbarkeit und der des Reichtums die Reihe an. Für den Gott des Reichtums gibt es eine eigene Prozedur, und nur deren strikte Befolgung sichert die Gunst des Göttlichen Geldsacks. Man sieht dem Gottesbild fest ins Auge, damit der Gott auch genau weiß, wem er seine Segnungen zukommen lassen muss. Dabei fasst man sein Gesicht in beide Hände, die man zuvor erwärmt haben muss, denn kalte Hände verschließen sogleich den Beutel der ewigen Freuden. Die Hände lässt man dann, ohne den Blickkontakt aufzugeben, langsam zu dem am Gürtel der Figur hängenden Geldbeutel gleiten, umfasst diesen, schließt dann die Hände um die daraus empfangenden Gaben und führt die geschlossenen Hände in die eigene Tasche. Wer in dieser Prozedur Fehler macht, muss sich hinterher nicht wundern, wenn der Reichtum sich nicht einstellen mag.
The temple in Aberdeen, more cheerfully and less austere that the buddhist monasteries we have visited so far. In a loose and unsorted way the gods figures are spread along the beach, each equipped with a large brass plate on which the sponsor strongly emphasizes himself to the memory of the god displayed (or the other visitors?). Here touching the gods is allowed to pass over some of their divinity to oneself. The rank of the god comes naturally from the grade of wear of the spots to touch - naturally the god responsible for fertility and wealth lead the way. For the god of wealth there is a special procedure, only strict compliance ensures the grace of the divine money bag. You have to look the figure straight in the eye so the god will know whom he has to give his blessings to. While doing so you take his face with both hands which you have to warm up before, because cold hands will shut down the bag of eternal happiness immediately. Without giving up the firm eye contact the hands then wander down to the money bag at the gods belt, close around the gifts received from there and are moved to the own pocket without opening the grip. If you make a mistake in this procedure you must not blame the god if the wealth will not turn up.
 
Wir vertrauen blind auf die korrekte Durchführung dieser Transaktion und stürzen uns in die Einkaufsstraßen von Kwoloon. Galt Hong Kong einst als Einkaufsparadies mit unschlagbarem Preisniveau, so gilt dies heute nur noch eingeschränkt. Das verarbeitende Gewerbe hat die Stadt längst verlassen und siedelt sich heute in den Sonderwirtschaftszonen auf dem Festland an. Einfuhrzölle und die generell höheren Lebenshaltungskosten eines westlich orientieren Lebensstils können mit der Genügsamkeit und den staatlich gesteuerten Preisen des Festlands schon lange nicht mehr mithalten.

Noch ist Hong Kong Tor zum Mutterland, hauptsächlich für die Ausfuhren, doch der Hafen platzt aus allen Nähten, mit beschränkter Erweiterungsfläche. Der Tourismus ist ein Hoffnungsträger, das neue Disneyland Asia eines seiner Projekte, aber was hat Hong Kong außer seiner zugegebenermaßen atemberaubenden Skyline zu bieten?

Mit Legenden, extravaganten Luxushotels und literarischem Ruhm, der Star Ferry und den uralten Doppeldecker-Straßenbahnen alleine ist eine großartige Zukunft nicht zu sichern, erst recht nicht gegen die wachsende Konkurrenz des Mutterlandes.
We trust on the successful accomplishment of the procedure and rush to the shopping roads of Kwoloon. But Hong Kong is not the shopping paradise with its unbeatable price level anymore. The manufacturers have left the city long ago for the special economic zones on the main land. Import tolls and the generally higher cost of living of a western oriented life style can not compete with the frugality and the state-controlled prices of the main land any more.

Still Hong Kong is the gateway to the motherland, mainly for its exports, but the port is bursting at its seams, its expansion capacity limited. Tourism is the new hope, the new Disneyland Asia one of its projects, but what has Hong Kong to offer except of its admittedly breathtaking skyline?

With legends, extravagant luxury hotels, literary fame, the Star Ferry and the ancient double decker trams alone a great future is not guaranteed, especially not against the growing competition from the motherland.
 
 
 
 
Day 14Man darf jedoch die Entschlossenheit, den Mut und die Risikobereitschaft der Bürger Hong Kongs nicht unterschätzen, schließlich waren bereits die europäischen Chinahändler, die auf der Insel einst die ersten Niederlassungen gründeten, hat im Nehmen. Den Beweis für das Draufgängertum können wir heute am Ende unserer Reise noch besichtigen: den neuen Kai Tak Airport. Hong Kongs alter Flughafen lag mitten im Gewühl von Kwoloon, der Anflug über die Dächer galt als einer der schwierigsten überhaupt und erforderte eine eigene Lizenz. Hong Kong sah sich gezwungen, einen neuen Flughafen zu errichten, wollte es seine Stellung als internationaler Handels- und Finanzplatz auch unter einer kommunistischen Chinesischen Regierung behaupten.

Die Errichtung eines neuen Flughafens alleine stellt zwar schon eine große Herausforderung für eine Stadt dar, hier in Hong Kong kamen aber zwei gewaltige Probleme erschwerend hinzu: es gab auf der begrenzten Fläche der damaligen Kolonie keinen Platz für einen Flughafen und der Bau musste vor der Übergabe Hong Kongs an China beendet sein. In nur sieben Jahren wurde für das Projekt eine künstliche Insel errichtet, der Flughafen errichtet und mit mehreren Tunnels und Brücken an Eisenbahn- und Straßennetz angeschlossen. Der Umzug und die Inbetriebnahme selbst erfolgten in einer einzigen Nacht. Das Equipment wurde auf den neuen Flughafen umgezogen, während die für den neuen Flughafen bestimmten Maschinen bereits in der Luft waren. Der Projektplan war wahrscheinlich auf die Sekunde kalkuliert, die dadurch bedingte Aufräumphase hat man dann den neuen Machthabern überlassen.
But you must not underestimate Hong Kongs determination, the courage and the willingness to take risks, eventually the China traders that founded their first establishments on the island were hard folks. Evidence for this aggressiveness can be seen at the end of our journey, the new Kai Tak airport. The old airport was placed in the middle of tourmoiling Kwoloon, the descend over the roofs was rated as one of the most difficult and required a special licence. Hong Kong was forced to erect a new airport if it was to keep its position as an international trade and finance center even under a communist Chinese government.

The construction of a new airport is an undertaking of itself for a city, here in Hong Kong there were two major issues on top: there was no room for an airport on the colonies restricted territory, and the construction had to be finished before the handover to China. In only seven years a new artificial island was created, the airport constructed and connected to the rail and road network with several new bridges and tunnels. The relocation and go-live was managed in one single night. The equipment was moved to the new location while the planed targeted for the new airport were already in the air. The project plan was calculated down to the second, the necessary clean up was left over for the new government.
 
Und so verlassen wir dieses erstaunliche Land, beeindruckt von seiner schieren Macht und Größe, von seiner Entwicklung und seinem Vorwärtsdrang, verwundert über die uns so fremden Sitten und Gebräuche, voll Staunen über die Jahrtausende alte Kultur, und ein wenig ängstlich eingedenk der immensen Probleme des Landes und des Schicksals unseres guten alten Europas.

Back to Amedion Mainpage
And so we leave this astonishing land, impressed by its sheer power and mass, by its development and urge to get forward, amazed by the strange customs and practices and its ancient culture, and a little anxious about the immense problems of the country and the fate of our good old Europe.